zur Startseite
 

..:: Termine

Donnerstag, 28.03.2019
2. OGTS-Familienabend mit SL, OGTS-Team, Eltern etc.

 

Donnerstag, 28.03.2019
Berufsberaterin im Haus

 

Donnerstag, 28.03.2019
Besuch des musl. Gebetsraums (7ac)

 

..:: Schnellkontakt

Hans-Maier-Realschule
Staatliche Realschule Ichenhausen
Rohrer Straße 21
89335 Ichenhausen
 
Tel.:    08223-9664440
Fax:    08223-96644499
sekretariat@rs-ichenhausen.de

Beratungslehrer und Schulpsychologen

 

Schulberatung ist in Bayern an jeder Schulart zum festen Bestandteil der schulischen Bildungs- und Erziehungsaufgaben geworden. Die Beratung erstreckt sich nicht nur auf die Schullaufbahn, sondern auch auf die vielfältigsten Probleme wie z.B. die verschiedensten Lern- und Leistungsschwierigkeiten oder auch auf alle möglichen Formen von Verhaltensproblemen. Die Schule will Eltern und Schülern beratend zur Seite stehen.

Beratungslehrerin:

  • Stefanie Heidbrink (StRin(RS))
    Sprechzeiten: Dienstag, 10:35 Uhr bis 11:20 Uhr. Möchten Sie Frau Heidbrinks Sprechstunde in der Funktion als Beratungslehrerin wahrnehmen, bitten wir Sie, einen Termin telefonisch über das Sekretariat oder per E-Mail zu vereinbaren.

Zu den Aufgaben des Beratungslehrers gehören Schullaufbahnberatung mit Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern, Informationsveranstaltungen über den Bildungsweg der Realschule an Grundschulen, Hilfestellung bei Früherkennung von Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Informationsabende zum Übertritt und zur Wahl der Wahlpflichtfächergruppen zusammen mit der Schulleitung.

 

Schulpsychologin:

  • Sandra Kleiter (StRin(RS))
    Sprechzeiten: Möchten Sie Frau Kleiters Sprechstunde in der Funktion als Schulpsychologin wahrnehmen, bitten wir Sie, einen Termin telefonisch über das Sekretariat oder per E-Mail zu vereinbaren.
    Telefonsprechstunde: Montag, 11:20 Uhr bis 11:45 Uhr und Mittwoch, 9:30 Uhr bis 10:00 Uhr. Die Telefonnummer lautet: 08223 - 966 444 11.

Die Aufgaben eines Schulpsychologen haben ebenfalls mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten, aber auch mit anderen psychischen Problemen zu tun. So werden für die verschiedensten Sorgenfälle Hilfen in Gesprächen angeboten oder an weitere Stellen vermittelt. Prüfungsangst, Schulleistungsprobleme, Lernstörungen, aber auch Problemfelder wie ADHS, Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwierigkeiten gehören dazu. In vielfältigen Intelligenz- oder Leistungstests kann so grundlegende Hilfe angeboten werden. Es ist immer besser rechtzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn oft ist der Weg aus einer Sackgasse heraus leichter, wenn sich die Probleme noch nicht fest gefahren haben.

 

Unsere gemeinsamen Ziele sind:

  • Frühzeitiges Ansprechen und zeitnahes Bearbeiten von Problemen
  • "Offene Türen" für die kleinen und großen Sorgen unserer Schülerinnen und Schüler
  • Reger Informationsaustausch zwischen Schule und Elternhaus, d.h. Gesprächsangebote machen und Gesprächsangebote wahrnehmen
  • Unbürokratische und unkomplizierte Kontaktwege (Persönliches Gespräch, Telefon, Email, Kontaktformulare, Terminabsprache auch außerhalb der Sprechzeiten möglich)
  • Ehrliches und offenes Gespräch zwischen allen Beteiligten
  • Entdecken neuer Ressourcen
  • Vermittlung von Beratungsangeboten außerhalb der Schule
 
..:: zurück